Jede*r TeilnehmerIn erlebt die Kurse anders, jede*r TeilnehmerIn entwickelt sich anders. Ein kreativer Prozess speist sich aus der Menschlichkeit und Persönlichkeit. Das Zusammenspiel der verschiedenen Individuen macht das Projekt einzigartig und besonders. Das haben TeilnehmerInnen erlebt:

Stärkung des Selbstbewusstseins

Eigenes Handeln wird erlebbar. Selbstwirksamkeit wird unmittelbar erfahren.

„In dem Moment, als ich dort oben stand und der Applaus kam, da hatte ich zum ersten mal in meinem Leben das Gefühl, ich kann alles schaffen.“ - Melina P. wollte am ersten Kurs-Tag kein Wort auf der Bühne sagen.

Positive emotionale Bindung zum Unternehmen

Das Unternehmen wird zu einem Ort an dem man sich befinden, arbeiten und produktiv sein möchte.

„Dass ich diese Erfahrung im Rahmen meiner Ausbildung machen durfte, ist toll. Da merkt man einfach, was unsere Firma zu den anderen unterscheidet!“ - Nadine S. war zu Beginn dem Projekt gegenüber sehr skeptisch.

Verbessertes Körperbewusstsein und Präsenz

Erhalten Sie ein Gespür für den eigenen Körper, dafür, was dieser kann und die Möglichkeiten, die dieser birgt, um ein Anliegen optimal zu vermitteln.

„Als ich da stand, alleine, ohne irgendwie was um mich dran festzuhalten und nur ich mit meiner Stimme und meinem Körper das vermitteln musste, das war beeindruckend. Vor allem weil ich wusste, ich kann das!“ - Marcel T. performte eine selbst choreographierte Tanzeinlage, an die sich das Unternehmen noch Jahre erinnern wird.

Emotionale Bindung zu den Kollegen

Gemeinsam krieiren Sie etwas, was alleine unmöglich ist. Sie entdecken neue Seiten an sich und anderen.

„Als heute alle Rädchen in einander gegriffen haben und wir als Gruppe das zusammen geschafft haben. Ohne dass man irgendwas kontrollieren musste, weil wir einfach wussten, jeder ist da, um mich im Notfall aufzufangen. Das war ein berauschendes Gefühl.“- Roxana M. hatte extreme Probleme damit, Text zu lernen, war in der Aufführung aber plötzlich fehlerfrei.

 

Wertschätzung der Diversität

Was man selber nicht kann, kann jemand anderes. Fern von Konkurrenz sind Sie in der Lage, sich vertrauensvoll zu ergänzen.

„Ich hatte mit der Frau Klein ja nie was zu tun und fand die auch immer etwas schwierig, weil sie für mich so anders war und ihr ging das ja genauso. Aber das genau dieses andere die Szene so besonders gemacht hat, das hätte ich mir nicht vorstellen können. Das was ich nicht konnte hat sie einfach so aus dem Ärmel geschüttelt und anders rum – das war toll.“ - Daniel F. sagte zu Beginn, er arbeite generell lieber allein.

Bessere Selbstwahrnehmung

Was Sie möchten und können ist die Basis, gemeinsam finden wir Ihren Weg und Ihre Ausdrucksmöglichkeiten, um diese dann optimal in die Gruppe einzubringen.

„Am Anfang dachte ich, dass ich hier Sachen machen soll, die mir nicht entsprechen, aber dann wurde mir klar, dass Sie wirklich wissen wollen, was ich will, und dann haben Sie mir geholfen, dass ich das auch formulieren konnte – das hat mich total befreit!“ - Christian P. sang ein selbst komponiertes Lied für seine Kollegen.

 

Sprache und Präsentation

Wir kommunizieren pausenlos, hier lernen Sie, dass auch wirklich das verstanden und gehört wird, was Sie sagen wollen.

„Am Anfang habe ich das alles überhaupt nicht greifen können. Ich meine das ist Schiller! Und jetzt, dass ich das so rüberbringen kann, dass das eigentlich jetzt meine Worte sind – das hätte ich nie gedacht!“ - Tulei A. hat einen Migrationshintergrund und zum ersten Mal Kontakt mit klassischen deutschen Texten.