Von der Idee bis zum Projekt-Abschluss gestalten wir gemeinsam einen kreativen Prozess. 

1.       Konzeptionierung

Gemeinsam mit Ihnen klären wir in einem ausführlichen Gespräch, was Sie erwarten und wo die Schwerpunkte liegen sollen. Darüber hinaus werden die äußeren Faktoren besprochen. Wieviel Stunden soll das Projekt umfassen, wie viele Teilnehmer soll es haben, wo soll es stattfinden? Die Konzeptionierung endet mit einem Vertrag, der die Rahmenbedingungen verbindlich festlegt.

 

 

2.       Planung

Wir engagieren die dozierenden Künstler entsprechend dem erarbeiteten Konzept. Alle Künstler sind professionell ausgebildet und im Beruf aktiv. Wir organisieren und koordinieren den reibungslosen Projektablauf. Aus einem großen Potpourri von Aufführungsorten wählen wir den, der für Ihr Projekt am besten passt. Dies muss nicht zwangsläufig ein Theaterraum sein. Das Foyer Ihres Unternehmens, der Botanische Garten oder die Betriebskantine können genauso bespielt werden. Die hierfür erforderliche Technik wird natürlich ebenso von uns gestellt.

3.       Durchführung

Auf Basis des Vertrags wird das Projekt durchgeführt. Am Ende steht ein reales physisches Erlebnis. Dieses kann eine Theateraufführung, eine Tanzpräsentation, eine Lesung, eine Vernissage oder ein Konzert sein oder eine ganz neue Form der Aufführung mit Kombinationen aus den jeweiligen Bereichen!

4.       Präsentation

Die Präsentation ist eine Veranstaltung für das ganze Unternehmen. Sie etabliert und festigt die Werte des Unternehmens und ist sinnstiftend für Teilnehmer und Zuschauer. Vorgesetzte, sowie die Personen, die das Projekt in Auftrag gegeben haben, können hierbei ihrer Wertschätzung für die Kollegen Ausdruck verleihen. Die Präsentation kann integriert werden in ein schon bestehendes Firmen-Event, sie kann aber auch Zentrum eines gemeinsamen Abends sein. Der Rahmen ist flexibel und kann entsprechend der Unternehmensphilosophie gestaltet werden. Oft hat die Präsentation die Form eines klassischen Theaterabends, im Anschluss an die Präsentation klingt der Abend mit entsprechendem Catering aus.

5.       Feedback

Das Lernen hört nicht auf. Nicht für uns und nicht für Sie. Nach Abschluss des Projekts wird in einem direkten Gespräch mit Ihnen und den Teilnehmern noch einmal reflektiert; hierbei ist Raum für zukunftsweisende Impulse.